Inverinate – Inverinate: zweiter Tag auf der Isle of Skye: eine Filmcrew zum Wandertag am Old Man of Storr, einsame Hunde, schottische Klischees, ein Pflichtbesuch und Abendessen am Meer

pstimpel/ August 23, 2016/ Tagebucheintrag/ 0 comments

Wir frühstücken, um uns für den Aufstieg zum Old Man of Storr zu stärken. Mit uns einquartiert hat sich ein älteres US-Paar mit einer Reiseführerin.

Wir fahren auf die Insel, und nehmen Kurs Richtung Norden. Da steht der „Old Man of Storr“, eine weltberühmte Felsformation.

Old Man of Storr

Am „Old Man“ ist ganz schön was los. Wir parken trotzdem ein.

Flap flap flap…ein Hubschrauber dreht Kreise um die Felsnadel. Flap flap flap…noch einer. Was ist da los? Tja, irgendeine Filmcrew dreht da oben. Wir haben uns offensichtlich einen schlechten Tag rausgesucht. Egal. Wir wandern auf halbe Höhe…oder viel mehr: wir besteigen den Berg! Menschen über Menschen auf ausgelatschten Pfaden hecheln bergauf oder bergab. Man hört einen Mischmasch aus diversen Sprachen der Welt. Indisch, chinesisch, englisch, deutsch, spanisch. Wir machen ein paar Fotos und suchen das Weite. Den Old Man of Storr haben wir gesehen…


Ein paar Meter weiter die Straße rauf steht ein Schild: Skye Pie Cafe. Klingt lecker. Ist es auch! Wir lassen uns den Kuchen und den Kaffee schmecken, während auf dem Parkplatz die Alarmanlage losgeht. Ein Hund musste im Auto warten, während sein Herrchen den Kaffee geniesen wollte. Der hat die Rechnung ohne den Hund gemacht. Die Wirtin erteilt dem Typen noch einen sauberen Anschiss.

 

Mealt Falls

Zwei Kilometer weiter im Norden zeigt ein Schild: Mealt Falls. Unser nächstes Ziel haben wir erreicht. Am Parkplatz steht ein junger Schotte und spielt schottische Klassiker auf dem schottischen Dudelsack. Wir erleben den Wasserfall also mit passender musikalischer Untermalung.


Wir fahren weiter, zum…

Quiraing

Das ist ein Stück Landschaft, und was für eins…Parken tut man Freestyle, am Straßenrand der einspurigen Straße. Entsprechend eng geht es hier zu. Eine Imbissbude verkauft Kaffee. Ein paar Zeitgenossen müssten mal in die Benutzung eines Mülleimers eingewiesen werden. Wir geniesen die Landschaft, machen bei leichtem Regen unsere Bilder, und helfen anderen Touris bei den obligatorischen Selfies vor der atemberaubenden Kulisse. Ist es eigentlich noch ein Selfie, wenn einem jemand hilft?


Wir fahren die Straße weiter nach Uig.

Dort biegen wir links Richtung Portree ab. Unser nächstes Ziel heißt Carbost. Und was gibt es in Carbost zu sehen?

Talisker

Ja, Talisker Whisky wird hier hergestellt, und die Destille liegt direkt am Meer. Eine Führung machen wir nicht, aber ein klein wenig Shopping muss schon sein! Die Klamotten sind gestylt wie die Umgebung, rauh und robust.


Unser Weg führt uns in den Südosten der Insel. Wir wollen uns in Armadale das Schloß anschauen. Aber wir trödeln zu sehr rum, und kommen exakt 5 Uhr da an. Heute geht nix mehr. Wir trinken einen Kaffee und fahren zurück.


In Isleornsey essen wir zu Abend in einem relativ urischen Pub.

Danach machen wir einen kurzen Spaziergang am Hafen, sind ja nur 5 Meter vom Pub.


Wir fahren heim, und legen uns schlafen. Vorher schauen wir noch am Berg hinauf…wird das Wetter morgen besser?

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*